Abstraktes - schnell und einfach

Abstraktes - schnell und einfach

Tags: Wasserfarben

13702 mal gelesen

 

Mal wieder was Abstraktes gefällig? Aber ich warne schon mal vor: hier muss man Mut beweisen...

Benötigte Materialien

  • Zeichenblock DIN-A4
  • Permanentstift schwarz
  • Bleistift, Radiergummi
  • Wasserfarben
  • DIN-A4 Tonpapier, schwarz

 

Aufgabenstellung

Es soll mal wieder etwas Abstraktes her. Hierzu erstellen wir zuerst ein Bild aus lauter bunten Formen. Und dann heißt es mutig sein...

Bunte Grundformen

Abstraktes - schnell und einfach

Wir beginnen harmlos mit geometrischen Grundformen, die wir bunt ausmalen wollen. Hierzu zeichnen wir direkt mit einem schwarzen Permanentstift unterschiedlich große Kreise, Dreiecke oder Quadrate auf unser Zeichenpapier. Da wir dies später weiterverarbeiten wollen, wäre hier DIN-A4 gut geeignet.

Wir beginnen mit den größeren Formen und zeichnen dann in die Lücken kleinere Formen hinzu. Man kann auch den Rand des Blattes nutzen und Form halb sichtbar am Rand unterbringen. Das Blatt darf insgesamt ruhig recht voll werden. Allzu klein sollten die Formen aber nicht werden (ca. 1-2 cm minimal).

Ausmalen

Sind alle Kreise mit schwarz vorgezeichnet, können wir diese ausmalen. Hierzu nehmen wir wieder unsere Wasserfarben. Wir benötigen richtig kräftige Farben, die sich oft abwechseln sollten.

 

 

 

 

Ganz frisch aus der Druckerpresse (Neuerscheinungen):

 

 

Weitermachen, oder aufhören?

Jetzt kommt der Punkt, an dem man eine Entscheidung treffen muss. Wenn einem das Bild wirklich gut gefällt, kann man es auch dabei belassen und aufhören. D.h. wir bearbeiten es nicht weiter, sondern lassen es wie es ist. Vielleicht erstellen wir auch ein zweites und wählen dann das "schlechtere" für eine Weiterverarbeitung aus.

Auf jeden Fall müssen wir das Bild nun zerschneiden - und damit ist das Bild unwiederbringlich in seinem Ursprung verloren.

Mutige drehen jetzt das Bild auf die Rückseite und zeichnen mit Lineal und Bleistift ca 2cm breite Streifen auf das Papier. Eigentlich ist die Anordnung der Streifen egal, ich habe mich für die schmalere Seite entschieden.

Nach diesem Schritt nummerieren wir noch die Streifen fortlaufend, indem wir auf jeden Streifen die Zahl notieren.

Dann zerschneiden wir das Bild in diese Streifen.

Ein neues Kunstwerk entsteht

Abstraktes - schnell und einfach

Wir nehmen unser schwarzes Tonpapier und kleben die Streifen wieder auf. Es gibt verschiedene Varianten wie dies geschehen kann. Es könnte fortlaufend der Nummerierung sein, wie im zweiten Beispiel weiter unten, oder rein zufällig, wie in diesem Beispiel.

Hier also zuerst zu Zufallsvariante: Wir greifen in unserern Streifenstapel und ziehen uns wahllos einen Streifen raus, den wir bündig an den Rand des schwarzen Tonpaiers kleben. Nun nehmen wir den nächsten Streifen und kleben ihn mit einem Abstand von ca 2mm neben den ersten. So verfahren wir mit allen Streifen (es werden 1-2 Streifen nicht mehr auf das Blatt passen).

Abstraktes - schnell und einfach

Nochmal zerscheiden

Nun scheiden wir das Ganze nocheinmal auseinander! Hierzu drehen wir das Bild wieder auf die Rückseite und ziehen mit dem Lineal längs, mittig eine Linie, an der wir dann das Bild zerscheiden.

Den einen Streifen drehen wir nun um 180° und setzen ihn wieder an die andere Hälfte an. Das ganze können wir nun auf ein zweites Blatt aufkleben.

Nun sind wir aber auch fertig!

Variante

Statt die Streifen zufällig aufzukleben, können wir auch die ursprüngliche Reihenfolge beibehalten. Stattdessen variieren wir im Abstand zwischen den Streifen beim Aufkleben. Hier wäre es auch möglich die Streifen schräg aufzukleben.

Im Beispiel habe ich dies mal gemacht. Die Streifen haben zum Teil sogar aus dem Bild herausgeragt und wurden dann abgeschnitten

Abstraktes - schnell und einfach

Nochmal zerscheiden

Auch hier lohnt meist nochmal ein zusätzlicher Schnitt längs durch das Bild. Siehe Beispiel.

Viel Spaß beim Experimentieren!

Abstraktes - schnell und einfach

 

 

 

Das könnte Sie interessieren:

 

Jede Woche neue Projekte

So verpassen Sie keine neuen Projekte mehr!

Melden Sie sich gleich zum newsletter an. Dieser erscheint jeden Freitag und beschreibt kurz die Neuigkeiten im lernbasar.

Zur Anmeldung tragen Sie einfach Ihre gültige Email hier in das Feld ein und klicken Sie dann auf den Pfeil:

 


Bildrechte/ -lizenz(en) : Anleitung: alle Rechte bei lernbasar.de

Inspiration und/oder Ideenquelle : Pinterest - Movement in art : grades 3-5